Employee Profile: Maik Schuster

Elisabeth DenkEmployee Profile

Name: Maik Schuster                    Posi­tion:  Sales Support Engi­neer                Jahre in der Firma: 1/2 Jahr

1) Wie war Ihre Kind­heit?

Geboren wurde ich 1989 in der dama­ligen DDR. Aufge­wachsen bin ich in einem kleinen Dorf mit vielen Akti­vi­täten wie Fuss­ball, musi­zieren und Karneval.

2) Wer war für Sie ein Held in Ihrer Kind­heit?  Warum?

In meiner Jugend stand ich beim Fuss­ball im Tor. Somit war für mich Oliver Kahn als deut­scher Natio­nal­tor­hüter mein Idol. Starke Leis­tungen, Paraden und erfolg­rei­cher Fuss­ball begeis­terten mich.

3) Was sind Ihre Hobbys?

Musi­zieren wie Trom­peten, Klavier spielen und für den Ausgleich zur Arbeit ein biss­chen Sport wie beispiels­weise Joggen.

4) Wie sind Sie in der Mess­technik gelandet?  Haben Sie dafür eine beson­dere Ausbil­dung gemacht?

Nach meinem Schul­ab­schluss erlernte ich den Beruf des Vermes­sungs­tech­ni­kers im Stadt­ver­mes­sungsamt in Magde­burg. Eine klas­si­sche Ausbil­dung die ich anschlie­ßend mit einem Studium vertiefen konnte. Dort erhielt ich die Möglich­keit während eines Dualen Studiums, tiefe Einblicke in den Bereich Indus­trie­ver­mes­sung zu bekommen.

5) Wie sind Sie zu API gekommen?

Meine Fami­li­en­pla­nung erfor­derte eine Umstruk­tu­rie­rung meines Berufs­al­tages. Eine ehema­lige Kollegin, mit der ich 5 Jahre zusammen gear­beitet habe, eröff­nete mir die Möglich­keit, mich bei API vorstellen zu können.

6) Was sind Ihre Aufgaben und Verant­wort­lich­keiten bei API?

Als Sales Support Engi­neer betreue ich die Stamm­kunden in Nord­deutsch­land, Däne­mark und Nieder­lande. Für die Gewin­nung neuer Kunden führe ich unsere API Produkte vor, übe Schu­lungen von Soft­ware und Hard­ware aus und wirke bei der Lead­ge­win­nung mit.

7) Was unter­scheidet API Ihrer Meinung nach von anderen Unter­nehmen für Mess­technik?

Kurze Wege zwischen dem Kunden und API ermög­li­chen eine direkte Vermitt­lung von Produkten, die der Kunde auch nur wirk­lich braucht. Mir gefallen die USP von den API Produkten, denn diese erleich­tern einem das Messen sehr.

8) Über welches Produkt oder welche Dienst­leis­tung von API erzählen Sie Inter­es­sierten am liebsten?

Am Liebsten zeige ich den Kunden den API Radian Plus. Dieser verkör­pert die Kompakt­heit, Flexi­bi­lität und Einfach­heit. Ich bezeichne ihn gerne als Allrounder. Die inte­grierte Batterie ermög­licht schnelle Posi­ti­ons­wechsel. Der Einsatz der vProbe erleich­tert auch das Messen schwer erreich­barer Punkte gegen­über eines SMR und es passt alles in eine Trans­portbox. Zusam­men­ge­fasst bietet das System dabei eine hohe Genau­ig­keit.

9) Was an Ihren Vorstel­lungen der API-Zukunft begeis­tert Sie? 

Die Entwick­lung neuer Produkte.

10) Was bedeutet ” Nothing Beyond Measure” für Sie?

Im Vertrieb liegt der Fokus, die Hard­ware auf den Markt zu bringen. Darüber hinaus bin ich daran inter­es­siert in Zusam­men­ar­beit mit dem Kunden, die beste Mess­stra­tegie zu entwi­ckeln und aus Hard­ware und Soft­ware das beste Paket zu finden, um seine Mess­auf­gaben zu lösen und im Ideal­fall neue zu entwi­ckeln.